Informationen der Schulleitung

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Freitag, 30. Oktober 2020

Liebe Eltern

Ich hoffe auch Sie haben die Herbsttage trotz der erschreckend hohen Covid-19 Fallzahlen geniessen können. Besten Dank, dass Sie uns und Ihre Kinder in dieser herausfordernden Zeit unterstützen. Es ist leider davon auszugehen, dass in den kommenden Wochen die Tendenz der hohen Fallzahlen weiterhin anhalten wird. Trotz aller Vorsichtsmassnahmen, denen wir verstärkt Beachtung schenken müssen, dürfen wir uns nicht verängstigen oder zu fest verunsichern lassen. Das Leben findet statt und wir lassen uns nicht so einfach unterkriegen und uns die Lebensfreude nehmen. 

Mit freundlichen Grüssen

Hubert Aebischer, Schuldirektor


Informationen:

Verschärfte Massnahmen in der Schule 
Ab dem 2. November treten verschärfte Massnahmen gemäss Beschluss des Bundesrates und des Staatsrats für die Schulen in Kraft. Hier finden Sie den Informationsbrief des Erziehungsdirektors.

Hier kurz die wichtigsten Massnahmen:

  • Maskenpflicht: Ab sofort gilt für die SuS ab der OS und das ganze Schulpersonal eine Maskenpflicht auf dem ganzen Schulgelände tragen. Das bedeutet: während des Unterrichts, bei Verschiebungen innerhalb des Schulhauses, in den Pausen und wie bisher bei der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Masken müssen von den Eltern zur Verfügung gestellt werden. Diese Massnahme gilt befristet bis zum 30. November 2020.
  • Singen, Chor: In der Schule wird ab dem 2. bis zum 30. November auf Singen und Chorsingen verzichtet. 
  • Sport: Der Sportunterricht findet wie folgt statt: Nur Sportarten ohne Körperkontakt; In der Sporthalle, mit Schutzmaske und eingehaltener Abstandsregel; Im Freien, wenn eine Schutzmaske getragen oder wenn die Abstandsregel eingehalten wird. Die Sportlehrpersonen wurden diesbezüglich informiert.

Zum Start nach den Herbstferien werden die Lehrpersonen ihre Schüler/innen mittels einer Präsentation über die neusten Schutzmassnahmen informieren und sie eindringlich bitten, zum Schutze aller die Regeln zu einzuhalten.

Weiter wichtig:

  • Kränkelnde Schüler/innen bleiben vorsichtshalber zu Hause.
  • Wird ein Test durchgeführt, ist es absolut notwendig, dass die SuS bis zur Mitteilung des Resultats nicht in die Schule kommen, auch wenn man kaum oder nur leichte Symptome zeigt. Es geht darum, möglichst niemanden andern anzustecken. Ebenfalls ist es wichtig, das Sekretariat umgehend negative, wie auch positive Testergebnisse mitteilen, damit wir allenfalls schnell reagieren und informieren können.
  • siehe das Merkblatt «Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen»


Absage nationaler Zukunftstag
Wir erhielten von der Erziehungsdirektion und von der Geschäftsstelle des Nationalen Zukunftstags die Meldung, dass derZukunftstag vom 12. November abgesagt wurde.

Verschiebung Schilfhalbtag 
Aufgrund der aktuellen Situation und der Weisung des Amtes müssen wir den geplanten Schilfhalbtag vom Mittwochmorgen, 18.11.2020 verschieben. Es findet also normaler Unterricht statt.

Merkblatt zum Vorgehen bei Symptomen
Hier finden Sie das vom Kanton herausgebende Merkblatt mit ergänzenden Erklärungen. 


Microsoft Office 365 für Schüler/innen

Ich leite Ihnen folgende Information der Erziehungsdirektion weiter.

Die schnelle Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien prägt die Gesellschaft und die Bedeutung von digitalen Medien nimmt nach wie vor zu. Gemäss Lehrplan 21 erwerben die Schüler/innen grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen zu Hard- und Software sowie zu digitalen Netzen, welche nötig sind, um digitale Medien kompetent zu nutzen. Für den Aufbau dieser Kompetenzen hat Ihr Kind vom Kanton einen Zugang zu Microsoft 365 erhalten. Dieser dient Ihrem Kind unter anderem als E-Mail-Adresse und ermöglicht den Zugriff auf verschiedene Applikationen von M365. (Die Mailadresse lautet: vorname.name@studentfr.ch) Der Datenschutz wird im Einklang mit der nationalen und kantonalen Gesetzgebung gewährleistet. Die verschiedenen Applikationen von M365 werden vom Staat Freiburg finanziert und stehen Ihrem Kind auch zu Hause zur Verfügung.

Die Schüler/innen können über das Internet auf ihr Konto zugreifen und M365 kann lokal auf bis zu fünf Geräten installiert werden. Da alle OS-Schüler/innen des Sensebezirks ein persönliches iPad zur Verfügung gestellt bekommen, können sie die einzelnen Programme auf ihr Gerät herunterladen und benutzen. 

Mit dem Login für das iPad haben die Schüler/innen auch ihr persönliches Login zu M365 erhalten. Neben der Schulung zum Gebrauch des iPad’s wurden sie von den Lehrpersonen zu zentralen Punkten der «digitalen Mündigkeit» informiert. Sie kennen also die Verhaltensregeln und die Rechtsgrundlagen für sicheres und verantwortliches Verhalten in und mit den Medien. Die Schüler/innen sind demzufolge für den Umgang mit M365 selber verantwortlich und Sie als Eltern dürfen die Kinder auch im Umgang mit diesem neuen Lehrmittel unterstützen und begleiten.

Die Kommunikations-Tools von M365, wie zum Beispiel Outlook oder TEAMS, sollen ausdrücklich für die Schule eingesetzt werden. Auf unpersönlichen Geräten (Familiencomputer, Computer in der Schule) erfolgt der Zugriff über die Lernplattform www.frischool.ch

Wir sind überzeugt, dass diese neuen digitalen Werkzeuge einen wichtigen Beitrag im Kompetenzerwerb und in der Anwendung Ihres Kindes von Informations- und Kommunikationstechnologien leisten wird.

Für weitere Fragen und Auskünfte stehen Ihnen die Lehrpersonen und die Schuldirektion gerne zur Verfügung.